aXe Graz

Seppi. Das Kind, das nicht aufhörte zu wachsen.

In Kooperation mit den Künstlern von aXe Graz und jungen Flüchtlingen bringt 
La Strada eine Oper auf die Straße, mitten in das Herz einer Wohnsiedlung. Das Libretto stammt vom kongolesischen Autor Fiston Mwanza Mujila. Es erzählt von einer Gesellschaft, die sich immer mehr entfremdet und vom Konsum übersättigt ist. Komponiert wird das Musiktheaterstück von Patrick Dunst, der zwei Opernstimmen in den Kontext von Umgebungsgeräuschen und einem akustisch kammermusikalischen Ensembleklang setzt. 
Ein interaktives Straßenkunstwerk, das das Publikum in mehr als nur einer Hinsicht zu bewegen vermag.

Eine La Strada-Koproduktion mit Unterstützung des EU-Netzwerkes IN SITU

Termine
Theodor-Körner-Str. 113 / Ecke Carnerigasse: 28.7., 29.7. / 21:00 Uhr
Einlass ab 20:30 Uhr
Dauer: 50‘
Empfohlen ab 10 Jahren!
 
Tickets
€ 12,- Normalpreis / € 8,- Ermäßigt
 
Rollstuhlplätze barrierefreier Zugang!
Rollstuhl: € 10,- / Begleitung: € 5,-
 
Tickets sind hier erhältlich
 
Mit der Qando Graz App der Holding Graz Linien erfahrt ihr, wie ihr am besten zur Vorstellung kommt!

 
Fiston Mwanza: Schriftsteller/Librettist

Verena Kiegerl: Regisseurin

Lisa Horvath: Bühnenbildnerin

Patrick Dunst: Künstlerische Leitung/Komponist/Musiker

Simon Frick: Musiker/Violine

Grilli Pollheimer: Musiker/Percussions

Sasa Mutic: Musiker/Klavier

Yasuyo Asano: Sängerin/Sopran

Mario Lerchenberger: Sänger/Tenor

Peter Ulrich: Produktionsleitung

Zusammenarbeit mit 5 unbegleiteten, jungen Flüchtlingen