Berlin (Belgien) 2012

> Land´s End

Die Ausgangssituation: ein Mordfall in einer kleinen belgischen Gemeinde. Menschen von dies- und von jenseits der Grenze scheinen darin verstrickt. In dieser außergewöhnlichen Koproduktion von La Strada und IN SITU verwandeln sich die Reininghausgründe in einen Ort des Verbrechens und in ein Verhörzimmer direkt an der französisch-belgischen Grenze. Angebliche Industriemaschinen erweisen sich als bizarre Versuchsanordnungen für einen Mordanschlag. Erst nach und nach enthüllt sich während eines Rundganges mit Videosequenzen und Live-Verhör das Bild einer so unheimlichen wie grotesken Verschwörung. „Land’s End“ ist ein gekonntes Verwirrspiel mit Motiven aus Crime & Suspense. Zwischen-Räume werden aufgemacht, Grenz-Überscheitungen vollzogen. Angst-Lust tut sich auf: Werden im Wahn unüberwindlich scheinende Schwellen überschritten? Und was steckt hinter dieser hermetisch abgeschlossenen Tür? Ein begehbarer Thriller, ein Spiel mit Gut und Böse, Theater an der Grenze.


Termine
Samstag 28.7. bis Mittwoch 1.8. jeweils 21.00 Uhr, Graz Reininghaus,
Reininghausstraße 5-7

 

Tickets
€ 25,- Normalpreis / € 22,50 Ö1 Club / € 20,- Ermäßigt
Rollstuhlplätze & barrierefreier Zugang!
€ 15,- Rollstuhlfahrer / € 10,- Begleitung

 

Informationen
Empfohlen für Erwachsene
Dauer: 90 min
Tickets sichern
Im Theater

 

Eine Koproduktion mit:
NEXT festival, Eurometropolis Lille-Kortrijk-Doornik+Valenciennes [BE], STUK kunstencentrum [Leuven, BE], Le CENTQUATRE – Paris [FR], Pronomade(s) en Haute Garonne – Centre National des Arts de la Rue [FR], Le Manège de Reims – Scène Nationale/ Reims Scènes d'Europe [FR], La Maison de la Culture d’Amiens [FR], Brighton Festival [UK], Szene Salzburg [AUT], Noorderzon/Grand Theatre Groningen [NL], Internationales Sommerfestival Hamburg [DE], La Bâtie – Festival de Genève [CH], Korjaamo Theatre / Stage – Helsinki Theatre Festival [FI], IN SITU – Provinciaal Domein Dommelhof [BE], IN SITU – La Strada [AT], IN SITU – Stichting Terschellings Oerol Festival [NL]

 

Diese Produktion wurde im Rahmen des META Projekts durch das IN SITU Netzwerk gefördert, sowie durch APAP/Performing Europe. Des weiteren erhielt diese Produktion finanzielle Unterstützung durch die Europäische Kommission. Mit Unterstützung der Flämischen Regierung und Onda - Office National de Diffusion Artistique.

Die Gruppe Berlin war "artist in residence" am STUK kunstencentrum (Leuven, BE) sowie bei artiste associé des CENTQUATRE (Paris, FR).

 

Nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel:

Straßenbahnlinie 1: Haltestelle Alte Poststrasse (7 min Fußweg)