Compagnie Baro d’evel (FR/ES)

Bestias

Endlich ist es soweit: Eine der fantastischsten Produktionen des Neuen Zirkus , die derzeit weltweit zur Aufführung gelangen, kommt nach Graz. Die Künstlerinnen und Künstler der französisch-katalanischen Compagnie Baro d‘evel öffnen Türen zu einer anderen Welt, überschreiten Grenzen und lenken den Blick auf das Wesentliche. Das von La Strada koproduzierte Stück „Bestias“ ist ein kunstvolles Spiel menschlicher und tierischer Körper, die miteinander Geschichten über Kontrolle und Hingabe, Gleichgewicht und Störung, Perfektionismus und Unvollkommenheit erzählen. Eine surreale, poesievolle Reise ins Ungewisse! 


Eine Koproduktion mit La Strada Graz.

Termine
Zelt in der Waagner-Biro-Straße 102 (bei Helmut List Halle):

29.7., 30.7., 1.8., 2.8., 4.8., 5.8. / 20:00 Uhr
Dauer: 100‘ (ohne Pause)
Für die ganze Familie / Empfohlen ab 7 Jahren!
 
Tickets
€ 38,- Normalpreis / € 32,- Ermäßigt (gilt auch für Spark7-Mitglieder)
 
Familienpackage: Das Package ist bei sämtlichen Vorverkaufsstellen erhältlich (eine Buchung online ist nicht möglich)
Infos unter +43 316 26 97 89
 
Rollstuhlplätze barrierefreier Zugang!
€ 22,- Rollstuhlfahrer / € 17,- Begleitung
 
Tickets sind hier erhältlich
 
Mit der Qando Graz App der Holding Graz Linien erfahrt ihr, wie ihr am besten zur Vorstellung kommt!

 

Konzept & künstlerische Leitung: Camille Decourtye et Blaï Mateu Trias

Künstlerische Kollaboration: Maria Muñoz et Pep Ramis/ Mal Pelo, Bonnefrite

Künstler: Noëmie Bouissou, Camille Decourtye, Claire Lamothe, Taïs Mateu Decourtye, Blaï Mateu Trias, Julian Sicard, Marti Soler Gimbernat et Piero Steiner ; les chevaux Bonito et Shengo, les oiseaux Gus, Zou, Farouche et Midinette

Kollaboration mit Tieren: Camille Decourtye, Laurent Jacquin et Nadine Nay

Sound: Fanny Thollot

Musik: Nicolas Lafourest et Fanny Thollot

Licht: Adèle Grépinet

Kostüme: Céline Sathal

Technische Leitung: Nancy Drolet et Louis Cormerais

Konstruktion: Laurent Jacquin et Sylvain Vassas-Cherel

Unterstützung: Aurélien Conil (électro-informaticien), Pau Valls (facteur d’orgue) et Tristan Plot (oiseleur) 

Touring: Marie Bataillon et Laurent Ballay

Produktion: Pierre Compayré et Celia Medan