Eléctrico 28 (AT / ES)

Sternstunden der Menschheit

„Eine Sternstunde der Menschheit ist einer jeder seltenen Momente in der Menschheitsgeschichte, in dem alle Faktoren zusammenspielen wie die Elektrizität einer ganzen Atmosphäre in der Spitze eines Blitzableiters.“ Eléctrico 28
Das österreichisch-katalanische Künstlerkollektiv leiht sich bei Stefan Zweig seine „Sternstunden der Menschheit“ aus, um sich mit der Konstruktion von Geschichte auseinander- zusetzen – mit den Gegebenheiten, die ein Ereignis in die Geschichte eingehen lassen. In Graz spüren sie diese bei einem intensiven Stadtspaziergang mit einer kleinen Gruppe von Besuchern auf, die mit Headsets ausgestattet nach dem Potenzial von Sternstunden im Alltag suchen.

Termine
29.7., 30.7., 31.7. / 16.30 und 19:00 Uhr
Dauer: 60 min / In Bewegung / Empfohlen ab 12 Jahren
 
Tickets
€12,- Normalpreis / €9,- Ermäßigt
Der Startpunkt wird auf den Tickets bekannt gegeben.
 
Tickets sind hier erhältlich
 
Mit der Qando Graz App der Holding Graz Linien erfahrt ihr, wie ihr am besten zur Vorstellung kommt!
 
Eine Koproduktion mit La Strada Graz

© Nikola Milatovic
© Nikola Milatovic
© Nikola Milatovic

 
Dank an:
- Cuntra
- Kinderparlament Graz
- rEvolution Fitness
- a TREE house
- NMS Albert Schweitzer
- VHS Bertha von Suttner

Sternstunden der Menschheit ist eine Koproduktion von La Strada, theaterland steiermark und FITCarrer Vila-real und wird unterstützt von FIRA TÀRREGA und Embrions (Escena Poblenou).