Christian Muthspiel & Orjazztra Vienna (AT)

Human Music Machine for Graz

Mit der Gründung des 18-köpfigen Orjazztra Vienna erfüllte sich Christian Muthspiel den Traum eines eigenen Jazzorchesters, den er seit seinem Weggang vom Vienna Art Orchestra im Jahr 2004 träumte. Für den „2. Satz“ des Festivals La Strada entwickelt Muthspiel eine einzigartige menschliche Musikmaschine, ein Perpetuum Mobile der Klänge für große Räume bzw. Plätze mit möglichst vielfältiger Architektur, was Ebenen, Zu- und Abgänge, Balkone, Stiegenhäuser, Aufzüge etc. betrifft. Die beweglichen, klingenden Teile dieser Mechanik sind die Musikerinnen und Musiker des ORJAZZTRA VIENNA, welche nach einer genauen musikalischen Partitur und räumlichen Choreografie diesen Platz/Raum bespielen und somit gleichsam künstlerisch okkupieren.

„Wie von Zauberhand gesteuert und ohne jegliche elektronische Hilfe klingt der große Apparat nicht zufällig und vereinzelt,
sondern als hörbar strukturiertes, koordiniertes und dramaturgisch spannendes Raum-Musik-Stück.“

Christian Muthspiel
© Lukas Beck