Cie La Migration (FR)

Landscape(s)

Eine Hommage an das Perpetuum Mobile – inspiriert von Tinguelys mobilen Skulpturen verbindet die Compagnie La Migration die Rhythmik einer fremdartigen Maschine mit den fließenden Bewegungen der Seiltänzer und macht die Landschaft rundum zu ihrem Partner. Marion studierte Theater und Tanz, Quentin Claude Zirkuskunst – gemeinsam haben sie einen Moment erdacht, in dem das Spektakel verschwindet, um Raum für die Wahrnehmung zu schaffen. Ein Moment, in dem virtuose Akrobatik auf den Flug eines Zugvogels trifft, auf die Laune eines Atemzugs oder auf den Traum eines Zuschauers.

© Hippolyte Jacquottinphotographe