Compagnie Liquid Loft (AT)

Stand-Alones

In Fortsetzung der mit dem Festival La Strada Graz und mit Unterstützung durch das internationale Netzwerk IN SITU koproduzierten Produktion „Foreign Tongues“ werden acht TänzerInnen von Liquid Loft unter der Leitung von Chris Haring verschiedene Orte in Graz künstlerisch durchmessen und durchwirken. Inspiriert von revolutionären Künsten der Form, Linie und Perspektive treten aus einem scheinbaren Vakuum im Stadtraum die utopischen Charaktere von Liquid Loft heraus.
In einer Zeit der Distanz zelebrieren sie auf poetische Weise das Körperliche und die Nähe. Der Körper ist gleichzeitig Sprachorgan und selbstbestimmter Rückzugsort. 
Stand-Alones ist eine choreografische und musikalische Komposition aus gleichzeitig performten Soli, die zu bestimmten Momenten miteinander synchronisiert und zu einer Polyphonie zusammengeführt werden. Jede einzelne Inszenierung beruht auf einer eigenen Musik-, Sprach- oder Soundkomposition. Konzipiert für das Museum (Leopoldmuseum Wien, Musée d’Art Moderne Paris) sind die „Stand-Alones“ in Graz – spontan und unangekündigt – im La Strada Zeitraum zu entdecken.

„Es ist nicht der Protest der uns antreibt, es ist die Lust, sich frei einen Platz zu suchen mit seinem Sessel in der Stadt, Begrenzungen zu „Wenn die Sinne nicht mehr hinterherkommen, die Umbrüche in der Welt zu verarbeiten, ist auch das Selbstverständliche hinterfragbar, unnatürlich, angreifbar.“

Chris Haring
© Chris Haring