Rhizome (FR)

La Spire

Sie ist 7 Meter hoch und 18 Meter lang: Die schwerelose und zugleich monumentale Stahlkonstruktion der französischen Künstlerin Chloé Moglia, Gründerin der Compagnie Rhizome, bekannt für ihre entschleunigten Arbeiten mit artistischen Mitteln. Fünf Akrobatinnen bewegen sich in dieser Struktur mit Leichtigkeit und Präzision. Sie verbinden rohe Kraft, Verletzlichkeit und den furchtlosen Kampf ums Überleben mit Körperkunst und Eleganz. Und das alles vor der grandiosen Kulisse des Himmels über der Stadt, den die ZuschauerInnen, die sich am Boden zurücklehnen, aus einer neuen Perspektive betrachten können.

Termine und Informationen

Stadtpark / Platz der Versöhnung: 30.7., 31.7., 1.8. / 19:30 Uhr

Sitzplatzreservierung erforderlich: Pay As You Wish (ab Euro 5,-)

Dauer: 40‘

präsentiert von:

Einlass nach 3-G-Regel

Künstlerische Leiterin und Bühnenbild - Chloé Moglia
Luftakrobaten - Mathilde Arsenault-Van Volsem, Fanny Austry, Océane Pelpel, Mélusine Lavinet Drouet und Chloé Moglia
Technisches Design und Gestaltung - Eric Noël und Silvain Ohl Live-Musikkomposition - Marielle Chatain 
Sounddesign - Gilles Olivesi
Inspizient - Loïc Jouanjan
Beleuchtungsdesigner - Coralie Pacreau
Tonmeister - Laurent GuigonnetKostüm - Myriam Rault
Produktion - (2017) Rhizome - Chloé Moglia (Dank an Laurence Edelin)

Koproduziert von - CCN2 Grenoble mit le Pacifique, Centre chorégraphique national de Grenoble - L'Agora, scène nationale d'Evry et de l'Essonne - Plateforme 2 pôles cirque en Normandie - Cirque-Théâtre d'Elbeuf - Festival Scènes de Rues à Mulhouse - La compagnie Rhizome ist in residence am Théâtre du Fil de l'eau / Ville de Pantin mit Unterstützung des Conseil Départemental de Seine Saint- Denis Denis - La Maison de la Musique de Nanterre - Espace Malraux - scène nationale de Chambéry et de la Savoie > Teatro Stabile di Torino - Teatro Nazionale / Torinodanza festival > Corpo Links Cluster project, Programm für territoriale Zusammenarbeit INTERREG V-A Italien-Frankreich ALCOTRA 2014-2020

Mit Unterstützung von Le Citron Jaune, Centre National des Arts de la Rue

Residencies - Atelier 231, Centre National des Arts de la Rue in Sotteville-lès-Rouen - Plateforme 2 pôles cirque en Normandie - La Brèche in Cherbourg - Le Festival Scènes de Rues in Mulhouse - Le Parapluie (Centre International de Création Artistique) - Aurilla

Chloé Moglia ist assoziierte Künstlerin bei L'Agora, Scène Nationale von Evry und Essonne - La Passerelle, Scène Nationale von St-Brieuc - Le Théâtre, Scène nationale de Saint-Nazaire - Rhizome wird vom Ministerium für Kultur und Kommunikation - der Bretagne DRAC (Regionaldirektion für kulturelle Angelegenheiten) gefördert und erhält Mittel für die Projektentwicklung von der Region Bretagne und der BNP Paribas Stiftung.

© Jean-Louis Fernandez
© Jean-Louis Fernandez