Danae Theodoridou (BE/GR/AT)

Analogue Campaign

Seit einigen Jahren widmet sich die griechische Künstlerin Danae Theodoridou auf Einladung von La Strada in engem Diskurs mit der lokalen Kommune Fragen zu möglichen Formen des Zusammenlebens in der „Stadt der Zukunft“. Auch dieses Jahr wird sie einige Wochen in Residence an partizipativen Projekten arbeiten. Den Start bildet die „Analogue Campaign“, in der Theodoridou den Fokus auf die Praxis von Demokratie legt. Fünf GrazerInnen sind eingeladen, in einem Arbeitsprozess gemeinsam mit der Künstlerin eine eigene Rede zu gestalten und diese im Rahmen des Festivals La Strada unangekündigt im öffentlichen Stadtraum von Graz zu halten. Anschließende Diskussionen sind überaus willkommen!

Termine und Informationen

Pop-ups in der Innenstadt am 1.9. & 2.9.

Analogue Campaign wird vom Flämischen Kulturministerium unterstützt.
Das Projekt wird von Duncan Dance Research Centre (GR) und La Strada Graz koproduziert.

© Alekos and Christos Bourelias & Matina Psaraki