FAQ

Findet die Türmer-Stunde auch bei schlechter Sicht oder schlechtem Wetter statt?

Ja. Es geht NICHT darum einen besonders schönen Sonnenaufgang oder -untergang zu beobachten, sondern darum einen besonderen Moment zur Stunde des Sonnenaufgangs oder -untergangs zu erleben.

Wie ist The Graz Vigil auf dem Schlossberg am besten zu erreichen?

Erreichbar ist der Schlossberg über:

  • 260 Stufen bis zum Uhrturm
  • 
Straßen & Wege
  • Schlossbergbahn (So-Do 9-24 Uhr, Fr-Sa 9–2 Uhr, Einzelfahrt € 2,50)
  • 
Schlossberglift (Mo–So 8-0.30 Uhr, Einzelfahrt € 1,70)

Alle Tickets der Graz Linien der Zone 1 gelten auch für die Schlossbergbahn. Für den Schlossberglift gelten die Tickets der Graz Linien nicht.

Darf ich im Turm fotografieren?

Nein, nicht während der Türmer-Stunde. Im Anschluss daran macht Ihr Begleiter auf dem Dach ein Foto von Ihrer Aussicht und Ihnen selbst. Hier gibt es auch die Gelegenheit ein eigenes Bild zu machen.

Ich bin noch nicht 16, will aber gerne Türmer werden. Darf ich?

Eigentlich nein. Wenn Du es wirklich ganz dringend möchtest, kontaktiere uns bitte direkt. Vielleicht können wir eine Ausnahme machen.

Ich möchte nicht Türmer werden, möchte aber trotzdem gerne mal den Turm besichtigen. Ist das außerhalb der Türmer-Stunde möglich?

Prinzipiell ja. Der öffentliche Rosengarten ist täglich bis 19 Uhr für Besucher geöffnet.

Hat der Turm einen Blitzableiter?

Nein, aber das ist auch nicht nötig. Es gibt in der direkten Umgebung mehrere höhere Gebäude mit Blitzableitern.

Darf ich während meiner Türmer-Stunde essen oder trinken?

Nein, aber gerne davor oder danach.

Darf ich im Turm rauchen?

Nein.

Muss ich mich speziell kleiden?

Bitte kleiden Sie sich dem Wetter entsprechend. Der Turm ist zwar verglast und im Winter beheizt, aber dennoch nur eine provisorische Architektur.

Ist der Turm klimatisiert?

Der Turm kann im Winter beheizt werden. Es ist trotzdem notwendig, sich entsprechend der Wetterlage zu kleiden. Im Sommer wird regelmäßig gelüftet und die Tür kann bei enormer Hitze offen bleiben.

Brauche ich eine bestimmte Ausbildung, um Türmer oder Begleiter zu werden?

In beiden Fällen: nein. Jeder kann mitmachen und nimmt an einem vorbereitenden Workshop teil.

Was, wenn mir schwindelig wird oder ich aus einem anderen Grund die Stunde abbrechen muss?

Der Begleiter ist in direkter Nähe des Turmes. Er schaut regelmäßig nach dem Türmer, ohne diesen zu stören. In Notfällen können Sie den Turm verlassen und ihn um Hilfe bitten.

Bin ich im Turm eingesperrt?

Nein, die Tür ist zwar geschlossen, aber nicht abgesperrt.

Darf ich mein Kind mitnehmen?

Nein. Es geht um die Erfahrung, ganz alleine zu sein und auch den Alltag mit Kind hinter sich zu lassen.

Darf ich meinen Hund mitnehmen?

Nein. Haustiere sind im Turm und im Theater leider nicht erlaubt.

Woher weiß ich, wann die Stunde vorbei ist?

Der Begleiter führt Sie zu Beginn der Stunde in den Turm und holt Sie auch wieder ab, wenn die Stunde vorbei ist. Er sorgt dafür, dass Sie den Alltag und auch das Denken an die Uhrzeit vergessen können.

Ich sitze im Rollstuhl oder bin eingeschränkt mobil (Krücken/Rollator). Kann auch ich Türmer werden?

Der Zugang ist für Rollstuhlfahrer mit einem nicht elektrischen Rollstuhl bis max. 80cm Rollstuhlbreite eingeschränkt möglich. Bei Bedarf kann hausseitig ein Rollstuhl mit entsprechender Breite bereit gestellt werden. Wir bitten um kurze Abstimmung unter: s.schweiger@die-organisation.at bzw. eigene Vigil-Adresse

Darf ich Freunde dazu einladen mir bei meiner Türmer-Stunde zuzugucken?

Ja natürlich. Bedenken Sie aber, dass Sie die Stunde als Türmer für sich nutzen und nicht für andere. Es geht nicht darum etwas aufzuführen, sondern darum, präsent zu sein.

Muss ich die ganze Stunde lang stehen oder darf ich mich hinsetzen?

Wer kann, verbringt die Stunde stehend und wird hierauf im Workshop vorbereitet. Falls langes Stehen für Sie nicht möglich ist, gibt es einen Klapphocker.

Ich möchte meinen Namen und mein Foto nicht veröffentlichen. Kann ich trotzdem teilnehmen?

Leider nein. Ihr Bild und Name sind wichtiger Bestandteil des Projektes.