Juri Cainero (Cie Onyrikon) & Samson Ogiamien (CH/FR/NG/AT)

The echo of Iyagbon / Das Echo von Iyagbon

Samson Ogiamien stellt sich in seinem Projekt die Frage, was der heimische Krampus, nigerianische Masken und die Teufelstänze auf Sri Lanka gemeinsam haben. Heuer vertieft der nigerianische Künstler dieses Thema und bringt nach einer Residence in seinem Geburtsland spektakulär-schöne neue Masken nach Graz. Wo er ihnen gemeinsam mit Juri Cainero des französischen Körper- und Maskentheaters Onyrikon im Rahmen einer Residency einen ersten Auftritt verschafft, bevor es im kommenden Jahr Premiere feiert: Mit Live-Musik, Trommeln und intensiven Ritualen wird hier ein Spiegelspiel der Kulturen zwischen zeitgenössischen und antiken Kunstformen, europäischen Museen und afrikanischen Riten, Initiationsritualen und Grenzkontrollen inszeniert.

Pop-ups in der Innenstadt am 29.8.

© Cie Onyrikon